E-Jugendtag zum Saisonauftakt

Die Teilnahme gleich zweier Mannschaften (E1 und E2) an der E-Jugend-Meisterrunde, eine gemeinsame Teilnahme (E4 und E5) an der 5er-Spielrunde sowie ein verlegtes Spiel der E3 ergaben direkt am ersten Spieltag eine Konstellation, bei der sich die Mannschaften auf der „Roten Asche“ in Schönstein die Klinke in die Hand gaben.

Den Auftakt machten dabei die beiden starken E-Jugend-Jahrgänge 2013 und 2014.
In einem spielerisch leider nicht hochklassigen, dafür aber intensiven Spiel ging die E2 früh in Führung, welche die E1 fast postwenden ausglich. Kurz nach einem verschossenen 9-Meter der E2 fiel dann an diesem Tag Mitte der zweiten Halbzeit der spielentscheidende Treffer für die E1. Die Partie auf Augenhöhe spiegelt sich auch darin wider, dass sich die Tore auf zwei Eigentore und einen haltbaren Fernschuss reduzierten. Vermutlich lag es an der beidseitigen Anspannung, so dass die Hoffnung besteht, dass die Mannschaften in den kommenden Spielen auch wieder zu einer klareren spielerischen Linie finden.

Im Anschluss trafen dann die 5er Mannschaften E4 und E5 aufeinander. Die E5 ist dabei erst in der Winterpause aus der F-Jugend hochgekommen und besteht ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2015, teils sogar 2016. Nachdem die E4 zu Beginn noch in Führung ging, legte die E5 früh ihre anfängliche Nervosität ab, steigerte sich von Minute zu Minute und gewann am Ende verdient mit 11:4. Auch ein gut aufgelegter Torwart der E5 und ein kurzzeitiges Aufbäumen nach der Halbzeit konnten dabei das Spielglück nicht mehr in Richtung der E4 verschieben.

Im letzten Spiel des Tages traf dann die E3 auf die JSG Siegtal/Heller II. Kurz vor dem Pausenpfiff belohnte sich die E3 für ein gutes und dominantes Spiel und schraubte das Ergebnis nach einer weiteren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang auf 4:0. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Siegtal/Heller noch der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand. Das Spiel zeigte, dass aber auch in der zweiten Reihe noch Spieler mit Potential unterwegs sind, bei denen es schlicht wichtig ist, dass diese regelmäßig Spielzeiten gegen gleichwertige Spieler bekommen, um sich weiter zu entwickeln.

Bei bestem Fußballwetter konnte man sich an diesem Tag ein Bild von der gesamten Bandbreite der E-Jugendmannschaften der JSG Wisserland der Jahrgänge 2013-2014 machen sowie einzelner Spieler der Jahrgänge 2015 und 2016. Jahrgangsübergreifend wächst hier eine spielstarke Generation heran, die sicherlich noch einige Erfolge feiern wird. Am Ende reden wir über den Tag verteilt von an die 50 Kindern, die in diesen Jahrgängen unterwegs sind.

Den Mannschaften wünschen wir für die weiteren Spiele in der Rückrunde viel Erfolg.