Zusammenfassung der U10 Hallensaison

U10 – Hallensaison

Für manchen mag ein Rückblick Anfang März auf die Hallensaison etwas spät erscheinen, aber diese wurde auch erst im März endgültig abgeschlossen (dazu später mehr).

Holger Becker Turnier

Die Hallensaison begann dabei für unsere U10 bereits im Oktober und dies durchaus verheißungsvoll. So konnten wir uns in einem gut besetzten Teilnehmerfeld des Holger-Becker-Turniers bis ins Finale spielen und mussten im Neunmeterschießen dem SuS Niederschelden den Vortritt lassen und belegten einen sehr guten 2. Platz (siehe auch hierzu bereits veröffentlichten Bericht).

Hallenkreismeisterschaft

Danach standen im Dezember und Januar erstmal die Vor- und Zwischenrunden der Hallenkreismeisterschaft an. Hierbei traten wir mit leistungsmäßig gemischten Mannschaften an. Eine Mannschaft schied leider knapp in der Zwischenrunde aus, die andere erreichte die Endrunde. In dieser kam man in einer sehr ausgeglichenen Gruppe und äußerst knapp weiter und traf dann im Halbfinale auf die JSG Neitersen/Altenkirchen, nach Gleichstand in der regulären Spielzeit musste erneut ein 6-Meter-Schießen über das weiterkommen entscheiden. Die Nerven waren aufs Äußerste angespannt und dies merkte man auch den Kindern beider Mannschaften an. Nach mehreren Durchgängen bei denen beide Mannschaften immer mal wieder vor der Entscheidung standen, hatten wir das Glück auf unserer Seite und zogen ins Finale gegen die JSG Wolfstein ein. Diese Mannschaft ist was spielerische Klasse, Disziplin und gesamtes Auftreten anbelangt sicherlich das derzeitige Aushängeschild des Fußballkreises Westerwald/Sieg. So war es auch zu verschmerzen, dass man im Finale chancenlos war und dem Gegner den Vortritt zur Hallenkreismeisterschaft lassen musste. Unser Vizekreismeistertitel brachte es jedoch mit sich, dass wir uns damit für die Landesmeisterschaft qualifiziert hatten.

Freundschaftsturniere/Leistungsvergleiche

Ebenfalls im Januar nahmen wir mit Mannschaften zum einen an Sportfreunde Troisdorf Cup sowie am 42. Jugend Hallenturnier der SG Niederhausen-Birkenbeul teil.
Während wir beim Sportfreunde Troisdorf Cup als rheinland-pfälzischer Exot im Wettstreit mit leistungsstarken Gegnern aus NRW (SV Bergfried Leverkusen, SV Deutz 05, Sportfreunde Troisdorf, SC Brück 07) einen hervorragenden zweiten Platz belegen konnten, schieden wir beim Turnier der SG Niederhausen-Birkenbeul trotz ausgeglichener Bilanz leider in der Vorrunde aus.

Im Februar stand dann im Hinblick auf die Turniere am 17.02. der Weinkopf-Cup als letztes auf der Tagesordnung.
Hier trafen wir in der Vorrunde auf die bereits weiter oben erwähnte starke Vertretung der JSG Wolfstein, was zu einem zweiten Platz in der Vorrundengruppe führte. Diese berechtigte dann jedoch zu einem Spiel um Platz 3, welches wir gegen die SG Betzdorf 06 für uns entscheiden konnten.

Somit reichte es zwar in diesem Jahr nicht zum ganz großen Wurf bei unseren Hallenturnieren, das Holger-Becker-Turnier inbegriffen, sind aber auch zwei zweite Plätze und ein dritter Platz aller Ehren wert.

 

Landesmeisterschaft in Mayen

Und zum Abschluss, und dies auch als Grund für einen etwas späten Bericht, durften wir dann wie erwähnt als Vizekreismeister am 10.03. an der Landesmeisterschaft des Fußballverbandes Rheinland in Mayen teilnehmen. Hier trafen sich die 20 besten E-Jugendmannschaften aus ganz Rheinland Pfalz. Unter anderem dabei Vertreten Mannschaften des TuS Koblenz, von Eintracht Trier, Ahrweiler BC oder auch der EGC Wirges.

Man traf sich am frühen Morgen des 10.03. also in Schönstein und begann das Erlebnis „Landesmeisterschaft 2024“.

Ein großer Dank an dieser Stelle auch an das Autohaus Siegel und DieSchreiner!, die mit ihren Fahrzeugen die Fahrt nach Mayen unterstützt haben.

In Mayen angekommen stand dann der Einzug aller Mannschaften in die dortige Spielstätte an. Namentlich wurden die Teilnehmer verlesen und man widmete auch dem Anlass des Turniers, der Spendensammlung für die Deutsche-Kinderkrebshilfe, ausreichend Zeitraum bei der Begrüßung.
Das Turnier selbst war ob der vielen leistungsstarken und fast gänzlich ein Jahr älteren Teilnehmer eine große Herausforderung für die Jungs. Man merkte den Kindern ihre Nervosität an und erst mit den ersten Torerfolgen, gegen den späteren Drittplatzierten VfL Oberbieber, kam man richtig im Turnier an. Nach einer deutlichen Niederlage gegen eine herausragende Mannschaft, und späteren Vize-Landesmeister, Eintracht Trier konnte man das abschließende Gruppenspiel gegen die JSG Kappel dominieren, mit 3:0 für sich entscheiden und fuhr letzten Endes zufrieden und um viele Erfahrungen reicher nach Hause.

 

Damit fand eine tolle Hallensaison ihren Höhepunkte und verdienten Abschluss und nun kann man sich mit vollem Elan der kommenden Freiluftsaison mit bereits vielen bekannten Höhepunkten stellen.